ColorSchemer Studio: Leistungsfähig und komfortabel

Für Websigner ein unerlässliches Farbtool.

farbrad von colorschemer studio

Colorschemer Studio

Ein neues WordPress-Theme findest Du nun auf meinem Blog. Jetzt geht es darum den eigenen farblichen Stil zu entwickeln. Dazu nutze ich ein Programm, das mich mit seinen vielfältigen Möglichkeiten dabei unterstützt.

Neue Wege

Es wurde wieder Zeit für ein neues WordPress-Theme auf meinem Blog. Das bisher verwendete Theme Yoko« ist sehr gut gewesen, doch möchte ich mit der Zeit gehen und den wachsenden Markt der mobilen Internetnutzung mehr Aufmerksamkeit schenken. Jetzt verwende ich ein WordPress-Theme, welches bei der Entwicklung den Ansatz «mobile-first« verfolgt. Das WordPress-Theme nennt sich »Waipoua« und stammt von den Entwicklern des Blogs »elmastudio.de«. Jetzt stellt sich mir die Frage, mit welchen Farben erreiche ich meine Leser am besten? Welche Farben entsprechen meinem Blog am meisten? Hier kommt das kostenpflichtige Farbtool «ColorSchemer Studio« ins Spiel.

Die Wirkung von Farben

Ähnlich wie Adobes Erweiterung Kuler für Illustrator oder InDesign dient auch ColorSchemer dazu, alle möglichen passenden Farbkombinationen zu ermitteln. Mit nur wenigen Klicks kannst Du harmonische Farbzusammenstellungen generieren lassen. Zu Beginn informierte ich mich wie sich einzelne Farben auf den Betrachter wirken und entschied mich dann für eine Grundfarbe.

Mit ColorSchemer Studio professionelle Farbschemata generieren

colorschemer studio potpourri der funktionen

ColorSchemer Studio: Eine kleine Übersciht der einzelnen Funktionen

Ich hatte mich nun für blau als Hauptfarbe entschieden. Jetzt wollte ich wissen, welche Farben zu meiner Grundfarbe passen. Hier hat mir ColorSchemer Studio sehr gut geholfen. Mit einem Klick erstellt die Software ein passendes und harmonisches Farbschemata. Wichtigster Bestandteil dieses Programms ist dabei das Farbrad. Das erstellte Farbschemata kannst Du speichern, exportieren und in Adobe Photoshop verwenden oder ins Internet stellen und somit anderen Usern zur Verfügung stellen.

Farbgalerien online finden

Wenn Du die Farben nicht automatisch von ColorSchemer Studio erstellen lassen möchtest, so kannst Du jederzeit per Hand die Farben auswählen und im Schema einfügen. Im Programm selbst hast Du die Möglichkeit, online nach bereits kompletten Farbschemata zu suchen, die Du dann herunterladen und verwenden kannst.

Farben aus Fotos

Colorschemer Studio: Farbschemata anhand eines Bildes

Farbschemata anhand eines Bildes

Wenn Du ein schönes Foto zur Hand hast und Du möchtest gerne dessen Farben verwenden, so ist das mit ColorSchemer Studio kein Problem. Einfach das Bild vom Programm laden lassen und schon wird Dir anhand des Bildes ein passendes Farbschemata angeboten. Durch verschieben der Punkte im Bild ändert sich für dich sofort ersichtlich, das Farbschemata. So kannst Du »on-the-fly« sofort die passenden Farben für Deine Homepage herausfinden.

Farben für Blinde

Das Programm hat so viele Funktionen, die ich nicht alle ausführlich erläutern möchte. Ein Feature fasziniert mich besonders. Du bekommst die Möglichkeit die Farbschemata durch die Augen eines Farbblinden anzeigen zu lassen, um zu sehen, wie sich die Farbschemata auf Menschen mit diesen Einschränkungen auswirken. Das ist für die Usability nicht unerheblich.

ColorSchemer Studio Quick Preview

Hast du ein passendes Farbschemata gefunden, so kannst du es innerhalb des Tools anhand der »Quick Preview« direkt an einigen einfachen Beispiellayouts ausprobieren.

Funktionsübersicht von ColorSchemer Studio

ColorSchemer Studio macht es für Dich leicht:

  1. Farbschemata generieren und speichern für die weitere Verwendung
  2. Passende und harmonische Farben zu finden
  3. Zugriff auf über eine Million vorhandener Farbschemata im Internet
  4. Passende Farben finden anhand von Bildern und Fotos
  5. Farbschemata »on-the-fly« finden
  6. Aus einer Farbe ein komplettes Farbprofil generieren
  7. Mit dem Color-Mixer einen harmonischen Farbverlauf erzeugen
  8. Ähnliche Farben finden
  9. Vorschaufunktion mit Hilfe von verschiedenen Layouts
  10. Analyse von Kontrast, Lesbarkeit und Usability
  11. Verwendung von RGB und CMYK
  12. Wie sehen Farbenblinde meine Homepage?
  13. Ausdrucken der Farbschemata
  14. Import in ColorSchemer Studio über verschiedene Ressourcen
  15. Export von Farbschemata in verschiedene Formate

weitere Highlights sind

Für mich besonders wichtig ist der »Screen Color Picker«. Wenn ich den passenden Button auswähle, erscheint eine kleine Pipette, mit der ich aus dem Programm heraus jeglichen Punkt im Browser auf dem Desktop oder einem anderen geöffneten Programm auswählen kann.

Nicht alle Farben erscheinen auf der Webseite so, wie bei dir auf dem PC. Daher gibt es bei ColorSchemer Studio die Funktion nur websichere Farben anzeigen zu lassen bzw. eine unsichere Farbe in eine websichere Farbe umzuwandeln.

Zu guter Letzt, wenn du gar nicht weißt, welche Farbe Du verwenden sollst, lasse Dich inspirieren durch die »Randomize«-Funktion.

Der Preis ist heiß!

ColorSchemer Studio erscheint für Windows und Macintosh und kostet 49,99€. Das ist nicht gerade ein Schnäppchen, ist aber jeden Euro wert. Mit der zum Download freigegebenen Testversion von ColorSchemer Studio kannst Du einen Einblick in Farbtool gewinnen. Vielleicht reicht diese Zeit für Dich, die passenden Farben zu finden. Die Vollversion kann ich auf jeden Fall empfehlen.

Dieser Artikel ist keine Werbung für ColorSchemer Studio. Ich habe schon mehrere Anfragen erhalten, wie ich denn meine Farben für die Webseite finde. Jetzt weißt Du es. :)
Und wie findest Du zueinander passende Farben? Ich freue mich auf Deine Inspirationen.

Zeige deinen Freunden, was Dir gefällt!

Metadaten

Hast du etwas zum Thema beizutragen? Ich freue mich sehr über weitere Hinweise, andere Sichtweisen oder anregende Diskussionen. Natürlich gern auch Fragen, die ich versuchen werde zu beantworten. Bitte beachte vor dem Kommentieren die Hinweise zur Netiquette hier auf NetzBlogging.de. Vielen Dank!
Die Top-Kommentatoren findest Du in der Wall of Fame

3 Kommentare

Vroe
2 Kommentare
» Schreibe einen Kommentar
  1. Hallo Timm,
    vielen Dank für den Hinweis, ich werde mir in den nächsten Tagen mal die Testversion anschauen.

    LG Vroe

    • Hallo Vroe, es lohnt sich auf jeden Fall. Ansonsten kannst Du immer noch online das Kuler von Adobe nutzen.
      Natürlich gibt es auch kostengünstigere Alternativen, doch ich bin mit dieser Software sehr zufrieden. Falls Deine Demoversion zu eingeschränkt ist, so kann ich Dir gerne helfen. Ich hatte mir das Programm gleich gekauft, deshalb weiß ich jetzt nicht inwieweit es Unterschiede zur Vollversion gibt.
      LG Timm

Hinterlasse eine Antwort

INFO: Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder. Bitte gebe Deinen Namen oder Deine Initialen an und hinterlasse eine gültige E-Mail-Adresse. Deine E-Mail wird nicht weiter verwertet.
Ich freue mich auf Deinen Kommentar.

Kommentarregeln | Kommentarhilfe


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>